L2

Im Schuljahr 2010-2011 ist ein außerschulisches Projekt gestartet worden.

Dieses Projekt ist ausgedacht, geplant und ausgeführt worden um die Lernfähigkeit der zweiten Sprache zu stärken, indem man Bedingungen, Räume und Erfahrungen im außerschulischen Bereich sucht, die fähig sind einen positiven Ansatz der zweiten Sprache zu fördern.

Die gesammelte Erfahrung kann weiters aufgewertet werden, sei es was den didaktischen Bereich angeht, als auch die Fähigkeit, Teil eines integrierten Bildungssystems zu sein.

DAS SPIEL ALS MITTEL

Während des Projektes werden Spiele und Werkstätte als Mittel zum lernen, stärken und stützen der zweiten Sprache in angenehmer Art und Weise angeboten. Das Spiel ist eine Aktivität welche in didaktischer Form ausgenutzt werden kann, um eine Fremdsprache zu beherrschen (Hörverständnis, lesen, sprechen und schreiben). Es hat das Ziel den Stresspegel zu senken, alle Schüler miteinzubeziehen, ohne auf den Frontalunterricht zurückgreifen zu müssen und ermöglicht das Lernen mit allen Sinnen. Wobei verstanden wird, dass die verschiedenen Fähigkeiten immer miteinander verbunden sind, kann man Spiele dazu verwenden, um eine Fähigkeit primär auf einer anderen zu entwickeln. Das Spiel kann auf verschiedenen Ebenen gebraucht und gespielt werden.